Mittwoch, 12. März 2014

Bike to Work 2014

In diesem Jahr fahre ich mit einem gebrauchten und zum Singlespeeder umgebauten Rad zur Arbeit. Der Rennradrahmen wurde im Jahr 2005 gebaut aus dem Stahlrohrsatz Columbus SPIRIT. Ausfallenden, Tretlagergehäuse und Steuerrohr sind aus Edelstahl.



Bei der Deutschlandtour 2008 habe ich mit dem Rennrad am Einzelzeitfahren teilgenommen.



Der verstellbare Flaschenhalter kann sowohl Fahrrad-Trinkflaschen, als auch PET-Flaschen in 0,5 und 0,7 Liter aufnehmen.


 

Ernährung ist auch wichtig beim Fahren mit dem Rad zur Arbeit. Ich bevorzuge Produkte aus der Region.


 
Mit einem Singlespeeder kann man durchaus auch an Radrennen teilnehmen. Hier machen wir eine Pause an der Eisdiele in Fischerhude während der Sternfahrt zur Messe Rad&Outdoor am 09.03.2014.



Unsere Gruppe wurde angeführt von Hans-Peter Jakst. 



Die Kampagne Mach dich immer sichtbar gilt insbesondere auch für das Fahren mit dem Rad zur Arbeit. Beleuchtungseinrichtungen am Rad sind unverzichtbar.


Ein Teil meines Arbeitswegs führt entlang der Schlachte in Bremen. Inzwischen ist die "Verlängerte Schlachte" fast bis an das Kellogg's Betriebsgelände begehbar.

 
 Kunst im öffentlichen Raum findet man dort auch.

 

Keine Kommentare:

Kommentar posten